Diesel Notstromaggregate

Diesel Notstromaggregate

Wissenswertes über ein Notstromaggregat mit Diesel

Ein Notstromaggregat Diesel ist ein Stromerzeuger, welcher nicht an das herkömmliche Stromnetz angeschlossen ist und damit eine gewisse Unabghängigkeit bietet, wenn dieses nicht zur Verfügung steht. Meist wird ein Notstromaggregat Diesel einfach als Generator oder Notstromaggregat bezeichnet. Diese können in vielen Fällen nützliche Dienste leisten.

Einsatzmöglichkeiten für ein Notstromaggregat mit Diesel

Diesel Notstromaggregate
Große Diesel Notstromaggregate sind für große Unternehmen bereits Standard für die Notstrom Versorgung. Für den Hausgebrauch jedoch viel zu groß und noch viel zu teuer in der Anschaffung. Mobile Dieselaggregate werden aber mittlerweile auch für Heim und Garten erschwinglich – Foto: brizmaker / Bigstock

Bei einem Stromausfall hilft ein Notstromaggregat Diesel dabei, dass das alltägliche Leben möglichst einschränkungsfrei weitergeführt werden kann, da weiterhin Licht und Kochmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Im Falle eines Stromausfalles in Betrieb oder Büro, spart ein Diesel Stromerzeuger bares Geld, da es nicht zu Arbeitsausfällen oder Datenverlust im Büro kommt.

Darüber hinaus kann ein Dieselaggregat für die mobile Stromerzeugung nützlich sein, wenn es um das Campen geht. Hier können dann z.B. Kochstellen genutzt werden oder das Hören von Musik wird erleichtert. Viele Leute lieben es zudem gelegentlich eine Feier im Grünen abzuhalten und wollen hierbei nicht auf qualitativ gute Musik aus großen Boxen vezichten. Auch hierbei ist ein Generator nützlich. Des weiteren leistet ein Notstromaggregat auf Baustellen wichtige Dienste, da so Werkzeuge auch ohne herkömmliche Stromzufuhr verwendet werden können.

Hier nochmal die Einsatzmöglichkeiten im Überblick:

  • Stromausfall Zuhause
  • Stromausfall im Betrieb oder Büro
  • Fehlende Stromversorgung auf Campingplätzen oder Grillplätzen
  • Baustellen

Angebote für Dieselaggregate bei Amazon

331,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.09.2017 um 22:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Funktionsweise eines Diesel-Notstromaggregats

Ein Stromgenerator funktioniert im Prinzip wie ein kleiner Motor oder Dynamo. Durch das Verbrennen von Diesel (oder manchmal auch Benzin) wird ein sogenanntr Anker in Schwingung versetzt. Dieser dreht sich nun um die eigene Achse und da er sich hierbei in einem Magnetfeld befindet, werden so Elektronen in Bewegung gesetzt, welche kontinuierlich zwischen Plus- und Minuspol der integrierten Batterie hin und her wandern. Die Batterie verfügt damit über Strom, welcher anschliessend über ein Kabel nutzbar gemacht wird. An sich ist es aber gar nicht nötig, zu wissen, wie der Generator im Detail funktioniert, da die praktische Handhabung sehr einfach ist.

Richtige Handhabung des Generators

Um den Generator in Gang zu bringen, muss zunächst je nach Vorgabe Diesel oder Benzin in den Tank gefüllt werden. Die meisten Notstromaggregate mit Diesel haben einen Seilzug als Anlasser, an welchem so lange ruckartig gezogen wird, bis der Motor anspringt. Jetzt kann das Dieselaggregat Strom erzeugen. Achten Sie darauf, dass sich in direkter Nähe zum Generator keine mit Flüssigkeit gefüllten Gefäße befinden.

Vorteile eines Notstromaggregats mit Diesel

ieselaggregate zur Notstromversorgung bieten einige Vorteile gegenüber Generatoren, welche mit Benzin betrieben werden. Zum einen ist Diesel billiger als Benzin und die Anwendung wird somit kostengünstiger. Des weiteren eignen sich Dieselgeneratoren um einiges besser für eine Dauerleistung und können in der Regel 24 oder mehr Stunden am Stück betrieben werden.
Außerdem eignen sich Notstromaggregate mit Diesel auch für die Benutzung innerhalb des Hauses. Die Verwendung von Benzingeneratoren ist hierbei untersagt, da es zu einer erheblichen Explosionsgefahr kommen kann. Aber auch wenn der Generator mit Diesel betrieben wird, muss für eine ausreichende Lüftung in der Nähe des Gerätes und nach Außen hin geachtet werden.
Ein weiterer Vorteil eines Dieselaggregates gegenüber eines solchen, welcher mit Benzin läuft, ist, dass die Stromversorgung gleichmässiger und stabiler abläuft. Es kommt seltener zu Ausfällen oder Unregelmässigkeiten in der Stromproduktion und Übertragung.

Die Vorteile eines Dieselgenerators hier noch einmal im Überblick:

  • Kostengünstiger als Benzin
  • Eignen sich besser für den Dauerbetrieb
  • Anwendung auch innerhalb des Hauses möglich
  • Gleichmässige und stabile Stromzufuhr

Verschiedene Ausführungen

Mobiler Diesel Stromerezuger
Mobile Diesel Stromerzeuger werden mittlerweile auch für Heimanwender erschwinglich. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Vom Einsatz auf dem Campingplatz oder im Garten bis hin zur traditionellen Notstrom Versorgung beim Stromausfall. Foto: unkas_photo / Bigstock

Es gibt Diesel-Stromerzeuger in verschiedenen Ausführungen, je nachdem für welchen Einsatzzweck diese gedacht sind. Zum einen gibt es mobile Notstromaggregate, welche sich von einer bis zwei Personen tragen lassen und ca. 25 – 40 kg wiegen. Einige Hersteller haben praktischerweise Rollen unter ihre Notstromaggregate platziert, um die Mobiliät zu erhöhen. Darüber hinaus gibt es Aggregate, welche dafür gedacht sind auf einem dafür vorgesehenen Transporter platziert zu werden. Diese Geräte werden oft auf Baustellen eingesetzt. Und darüber hinaus gibt es Dieselaggregate zur Notstromversorgung, welche einen festen Standort haben. Solche Geräte werden vorzugweise in Industrie- und Gewerbetrieben eingesetzt, sowie in Krankenhäusern und Hochhäusern. Solche Generatoren können dann leicht die Größe eines kleinen Hauses erreichen.

Preisübersicht für Dieselgeneratoren für den Hausgebrauch

Notstromaggregate mit Diesel sind, wie schon erwähnt in den verschiedensten Größen und Ausprägungen zu erhalten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Hersteller, welche Generatoren in unterschiedlichster Qualität anbieten. Die günstigsten Modelle für den Hausgebrauch liegen hierbei ab ca. 150 EUR. Ein mittelmässiges Modell ist für 400 – 600 EUR zu haben und bei gehobeneren Modellen liegt der Preis bei 1000 EUR und aufwärts. Da es sich bei einem Generator um ein Gerät handelt, welches mit Strom arbeitet und oft ein wichtiger Grund für den Einsatz zu Grunde liegt, sollte aber nicht unbedingt zum billigsten Modell gegriffen werden.

Fazit: Stromerzeuger mit Diesel bieten viele Vorteile für den Käufer. Neben der Absicherung im Falle eines Stromausfalles kann der Generator für verschiedene andere Zwecke genutzt werden. Immer wenn keine Hausstromversorgung zur Verfügung steht, bietet ein Notstromaggregat mit Diesel gute Dienste. In der Regel haben solche Geräte eine sehr lange Haltbarkeit und sind deshalb eine einmalige aber lohnende Investition.

Weitere Beiträge